Konzept

Die Hochschulgespräche werden in loser Folge seit 1999 veranstaltet. Damals entstand das Konzept gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Recklinghausen und der Fördergesellschaft der Hochschule für den Standort Recklinghausen, so erhielt die Veranstaltung auch den Namen "Recklinghäuser Hochschulgespräche". Ziel der Veranstaltungsreihe ist es nach wie vor, Wirtschaft und Hochschule zusammenzubringen, um zur Kooperation in kleinen und großen Projekten zu gelangen. In diesen Kooperationen stehen Forschung, Entwicklung und Transfer im Vordergrund.

 

Daher greifen die Veranstaltungen gemeinsame Fragestellungen der Forschung und Wirtschaft oder aktuelle wissenschaftsbezogene Themen auf.

 

Beispielhaft seien hier einige der Themen genannt:

  • Erfolgsfaktor Unternehmenskommunikation – Pflicht und Kür in Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Werbung 
  • Unternehmerischer Benefit durch Hochschulzusammenarbeit
  • Rationeller Energieeinsatz und dezentrale Energieversorgung
  • Verborgene Schätze im Unternehmen – kundenorientierte Ausrichtung von Unternehmen durch Geschäftsprozessoptimierung u.v.m.